+43-1-688 75 07 | Mo - Do: 9 - 16 Uhr | office@gamed.or.at

Newsletter  |   Login A A
www.gamed.at

Veranstaltungen

Fortsetzung laufender 6-teiliger Lehrgang

angewandte Psychoneuro-Immunologie (aPNI)
(keine Neuanmeldung möglich)

Datum: 01.09.2020 - 02.12.2020

Aufbauend zu dem Einführungslehrgang in die Psycho-Neuro-Immunologie, bietet der 6-teilige Lehrgang, vertiefendes aPNI Wissen mit starkem Praxisbezug.
Diese Fortbildung hat als Hauptziel die Weiterbildung von Ärzten und Therapeuten zum geschulten aPNI-Therapeuten, zur Umsetzung wissenschaftlicher Kenntnisse in die Praxis.
Die aPNI verkörpert bestens die momentane Entwicklung eines Umdenkens im medizinischen Alltag. Kernpunkte der aPNI sind vor allem die Vernetzung der erfahrungsbasierten Naturheilkunde und seinen ganzheitlichen Modellen mit der fundierten Naturwissenschaft des studienbasierten medizinischen Handelns.



„Angst? Reden wir darüber und finden wir gemeinsam Lösungen!“

Datum: 18.09.2020 - 19.09.2020

Angst, wer kennt sie nicht? Wir kennen sie alle. Sie steht eng im Zusammenhang mit den Erfahrungen welche wir im Laufe unserer Kindheit oder im späteren Leben gemacht haben.
Gleichzeitig liegen Studien vor, dass Ängste, in Verbindung mit Depressionen, eine der häufigsten Todesursachen in westlichen Industrieländern darstellen, Tendenz steigend. Bei dieser Erkenntnis ist es unvermeidbar, darüber zu reden.
 



Chronische Schmerzen mit der Pohltherapie verstehen und behandeln
 

Datum: 25.09.2020 - 26.09.2020

Die Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl (kurz „Pohltherapie“) eine umfassende und nachhaltige Abhilfe. Sie ist eine Kombination von 5 neurobiologischen, mentalen, manuellen und übenden Methoden, die ganz eng miteinander verzahnt sind und von ein und demselben Therapeuten auf einander bezogen angewendet werden. Die Trennung von Körper und Psyche ist in dieser Sichtweise aufgehoben. Die Patient*innen sind von Anfang an aktive Partner.



Krafttraining bei chronischen Wirbelsäulenproblemen -
Die Biomechanik lügt nie!

Datum: 03.10.2020 - 03.10.2020

Wie findet man nun das richtige Maß, vor allem bei chronischen, unspezifischen Rückenschmerzen? Wie reagiere ich richtig auf eine mögliche Verunsicherung des Patienten durch Schmerzen nach dem Training? Trainingseffekt und Psyche hängen nicht zuletzt über Muskeltonus und Cortisolspiegel unweigerlich zusammen.
Einige Übungen, die zu den Standardübungen im therapeutischen Rückentraining zählen, sind außerdem biomechanisch äußerst fragwürdig. Wir werden diese genau analysieren.
Hält man sich an biomechanische Grundprinzipien und bringt diese dem Patienten auch bei, wird die Erfolgsrate Richtung 100 Prozent steigen.



Einführung in die angewandte Psychoneuroimmunologie - aPNI (2-tägig)

Datum: 15.10.2020 - 16.10.2020

Das Seminar vermittelt grundlegende Zusammenhänge zwischen Psyche, Immunologie, Neurologie, und der Ernährungsphysiologie für die Gesundheit bzw. für das Entstehen von Krankheiten. Viele Beispiele aus der täglichen Praxis, sowie praktische einfache Lösungen zur unterstützenden Therapie bei unterschiedlichen gesundheitlichen Störungen werden besprochen.



Myofasziale Körperarbeit für ÄrztInnen und selbsttätige diplomierte Heilberufe

Datum: 16.10.2020 - 16.01.2021

Die Faszien - ein faszinierendes Gebiet! Lernen Sie aus der Praxis für die Praxis. Das Bindegewebe hält und trennt Strukturen und ist bislang ein Stiefkind der manuellen Therapie. Viele Beschwerdebilder entstehen als funktionelle Störungen und können später zum strukturellen Problem werden. Entwickeln Sie sich zum Spezialisten/ zur Spezialistin im Erkennen und Beheben von funktionellen Beschwerdebildern.



Überblick über die mentalen, emotionalen und körperlichen Komponenten aus der kPNI und deren Wechselbeziehungen
Impulsseminar Online
 

Datum: 21.10.2020 - 21.10.2020

In diesem 3-stündigen Online-Impulsseminar wird ein Überblick über epigenetische Faktoren gegeben und wie sich diese mental, emotional und körperlich auswirken.
Die Forschung hat gezeigt, dass u.a. Gedanken und Gefühle in Chemie übersetzt werden und der biochemische Status Gene reguliert. Letztendlich entscheidet der chemische Status im Körper darüber, ob ein Organismus in Folge gesund bleibt oder krank wird.
 



Chinesische Psychosomatische Medizin

Datum: 06.11.2020 - 27.11.2020

In der Ausbildung erhalten Ärzte, Therapeuten, praxisrelevante Informationen, ursachenlösende Gegenmaßnahmen und therapeutischen Leitlinien für zahlreiche psychosomatische Erkrankungen. Alle Teilnehmer erhalten für das jeweilige Thema eine umfassende Arbeitsunterlage.
Die chinesische psychosomatische Medizin (CPM) ist eine interdisziplinäre Medizin, bei der das Wissen mehrere Disziplinen zusammengeführt wurden. Die psychosomatische Gesundheit stellt einen Grundpfeiler der Gesundheit dar, deren Bedeutung in den letzten Jahren immer höherer Stellenwert eingeräumt wurde. Im Gegensatz zur westlichen Medizin wurde Gesundheit in der traditionellen Chinese Medizin (TCM) immer als Einheit von Psyche und Körper verstanden.



Mentale, emotionale und körperliche Komponenten aus der kPNI und deren Wechselbeziehungen in Theorie und Praxis
Lehrgang in 3 Modulen

Datum: 06.11.2020 - 22.12.2020
Aufbauend auf das Online-Impulsseminar „Überblick über die mentalen, emotionalen und körperlichen
Komponenten aus der kPNI und deren Wechselbeziehungen“, aber auch ergänzend zum Kurs angewandte Psycho-Neuro-Immunologie, bietet dieser 2-teilige Präsenz(oder wahlweise Online) und 2-teilige Online Lehrgang, betrachtet aus der evolutionären Perspektive, vertiefendes Wissen über die mentalen, emotionalen und körperlichen Komponenten innerhalb der kPNI.
In diesem Hybrid-Lehrgang wird das Augenmerk sowohl auf die körperlichen als auch auf die mentalen und emotionalen Komponenten und deren Wechselwirkungen gelegt. Interpretationen der inneren und äußeren Wirklichkeit (im weitesten Sinne Gedanken) und Sensations (körperliche Wahrnehmungen) werden im Organismus in Chemie übersetzt. Diese biochemischen Prozesse schalten Gene ein oder aus, lösen z.B. Inflammationsprozesse aus oder aktivieren den Sympathikus, der in den Überlebensmodus (fight or flight Modus) führt.


ÖAK-Lehrgang Kurmedizin, Präventivmedizin und Wellness, Modul 2 - November 2020

Datum: 11.11.2020 - 15.11.2020

Kuren und komplementärmedizinische Methoden beruhen auf der Beeinflussung physiologischer und psychologischer Regulationsmechanismen, haben also gemeinsame Grundlagen. Komplementärmedizin (KM) hat deswegen seit jeher eine wichtige Rolle im Kurwesen gespielt.