+43-1-688 75 07 | Mo - Do: 9 - 16 Uhr | office@gamed.or.at

Newsletter  |   Login A A
www.gamed.at

 

<< zur´┐Żck zur ´┐Żbersicht

Elektromedizin

Bei chronischen Leidenszuständen und bei Degenerationsleiden, die durch chronische Belastungssyndrome jedweder Genese ausgelöst werden können, gilt es, den Grad der systemischen Störung zu ermitteln und den Störfaktor bzw. die verschiedenen Störfaktoren zu orten. Mit den Mitteln der biochemischen und bildgebenden Diagnostik ist dies in vertretbarem ökonomischem Rahmen meist nicht möglich. Es müssen regulationsdiagnostische Methoden eingesetzt werden.

Werden allgemeine biokybernetische Gesichtspunkte und die Fakten der klinischen Regulationsmedizin berücksichtigt, sind elektrodiagnostische Verfahren durch Hautmessung in hohem Grade geeignet, hier Abhilfe zu schaffen. Die stürmische Entwicklung der letzten Jahrzehnte auf physikalisch-theoretischem und auf elektrotechnischem Gebiet macht es nötig, die Vertreter der verschiedenen Methoden in Kontakt zu bringen, um die technisch oft divergierenden Methoden zu vergleichen und vor allem um die gemeinsamen Grundlagen zu erörtern und auch in der Diskussion zu erweitern (Quelle: O. Bergsmann, Hrsg.: Elektrodiagnostik, Wien: Facultas Verlag 1992. Leicht verändert.).
Bei diesen von Geräteherstellern dominierten Therapie- und Diagnoserichtungen ist es fast unmöglich, den Überblick zu bewahren. Jede Firma versucht, mit eigenen Forschungsarbeiten und Kursprogrammen zu überzeugen. Die Nomenklatur ist nicht einheitlich und wird von geschützten Markennamen dominiert.
Besonders in der Diagnostik ist es üblich, verschiedene Störfelder zu lokalisieren und durch gezielte therapeutische Maßnahmen zu neutralisieren.

Methoden:
[Systematik der Störfelder]
Nach Dr. Norbert Maurer:
Energetische Medizin. Heilen mit Schwingungen,
Wien: Verlag H. J. Pichler 1991.

[Endogene Störfelder]
Kopf- und Körperstörfelder
Infektionsreste
Steinbildung
Narben- und Fremdkörper
Senkniere
Der kranke Darm
Vitamin- und Mineralstoffmangel
Säure-Basenhaushalt
Eiweißmast
Verpilzung
Wurm- und Parasitenbefall
Blockierte Wirbelgelenke
Genetik

[Exogene Störfelder]
Physikalische Belastungen
Technisch erzeugte Kraftfelder
Sferics, Wetterkrankheiten
Radioaktive Strahlung
Mundströme (Amalgam)
Metall- und Schwermetallbelastung
Geopathische Belastungen
Nahrungsmittel
Nicht-Nahrungsmittel

Methoden im Detail:
EAV – Elektroakupunktur nach Voll
BFD – Bioelektrische Funktionsdiagnose Biologische Testmedizin nach Schramm

Die Elektroakupunktur ist eine diagnostische Methode. Durch den Messvorgang wird aber auch ein schwacher Strom in den Körper eingeleitet, daher kann diese Methode auch therapeutisch wirken.