+43-1-688 75 07 | Mo - Do: 9 - 16 Uhr | office@gamed.or.at

Newsletter  |   Login A A
www.gamed.at

20. July 2019

GAMED Jubiläum | 30ig Jahre GAMED

30 Jahre GAMED

Jubiläumsfeier im Wiener Rathaus und Kongress der Wiener Internationalen Akademie für Ganzheitsmedizin im Oktober im Europahaus

Seit nunmehr 30 Jahren veranstaltet die Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin (GAMED) erfolgreich Kongresse und Symposien.

Die ganzheitliche Medizin nimmt einen besonderen Stellenwert in der modernen Therapie ein und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die GAMED hat sich daher zur Aufgabe gemacht, wirkungsvolle und seriöse komplementärmedizinische Methoden zu vertreten und zu fördern.

 

30 Jahre GAMED – Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin

Gegründet wurde die GAMED im Jahre 1988 auf Initiative der Wiener Holding. Gründungspräsident Univ. Prof. DDr. Alois Stacher war über viele Jahre u.a. Stadtrat für das Gesundheitswesen in Wien. Im Jahr 2003 trat ao. Univ. Prof. Dr. Wolfgang Marktl seine Nachfolge als Präsident an. 

Die Gründung der GAMED vor 30 Jahren kann als vorausblickend beurteilt werden, da die ganzheitliche Sichtweise von Gesundheit und Krankheit international in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, wie die Zunahme universitärer Einrichtungen und die Abteilung der WHO auf dem Gebiet der komplementären und traditionellen Medizin zeigen. 

"Die GAMED hat sich zum Ziel gesetzt, die ganzheitliche Medizin auf einer seriösen Basis in Lehre und Forschung zu betreiben, wobei sie für eine kritische Offenheit eintritt", so Prof. Marktl.
 

Das große Plus der Ausbildungen

Doch die GAMED organisiert nicht nur diverse Fort- und Weiterbildungen – bisher insgesamt 38 nationale und internationale wissenschaftlichen Symposien mit unterschiedlichen Themen –, sondern publizierte bislang auch 34 Ratgeber zu Gebieten wie "Chronopharmakologie", Akupunktur und Aromatherapie.

Im Herbst des heurigen Jahres wird die GAMED gemeinsam mit der FH Campus in Wien einen viersemestrigen Master-Studiengang über Salutogenese und ganzheitliche Therapie starten, der von allen Angehörigen diplomierter Gesundheitsberufe absolviert werden kann. 

Im Rahmen des Nachnutzungskonzepts für das Otto-Wagner-Spital hat die GAMED außerdem ein umfangreiches Konzept über die Errichtung eines Europäischen Gesundheitsdorfes auf integrativ-medizinischer Basis erarbeitet und eingereicht.


Lesen Sie mehr zur Entwicklung und den Projekten der GAMED:

-> GAMED 30ig Jahres Broschüre



Foto Impressionen:

Univ.Prof. Dr. Wolfgang Marktl, Dr. Roswitha Bergsmann
Univ.Prof. Dr. Wolfgang Marktl - Präsident der GAMED, Dr. med. Roswitha Bergsmann


DDDr. Karl Hunstorfer, Mag. Bernhard Breunlich, Ing. Wilhelm Behensky, MEd


KR Kurt Wagner - Wiener Landtagsabgeordneter und Gemeinderat, Vorsitzender im Ausschuss für Gesundheit, Soziales und Generationen
 


Univ.Prof. Dr. Wolfgang Marktl


Prof. Dr. med. Dieter Melchart


Prof. Dr. med. Dieter Melchart


Univ.Prof. Dr. Wolfgang Marktl


Univ.Prof. Dr. Wolfgang Marktl, Dr. Elke Wirtinger - Vizepräsidentin der Wiener Ärztekammer


Prof. Dr. Mosgöller, Dr. med. Gerhard Hubmann




Prof. Dr. Michael Frass mit Begleitung, DDr. Hedda Sützl-Klein

 

 

zurück zur Übersicht