+43-1-688 75 07 | Mo - Do: 9 - 16 Uhr | office@gamed.or.at

Newsletter  |   Login           A A
www.gamed.at

Projekte

Laufend

→   IGM - Individuelles Gesundheits-Management

Gesundheitsförderung | Prävention | Stärkung der Gesundheitskompetenz

Einen wesentlichen Beitrag zur Gesundheitsförderung, Prävention und Stärkung der Gesundheitskompetenzen leistet das IGM - Individuelle Gesundheitsmanagement mit der EDV-Unterstützung des VITERIO Gesundheitsportals, welches in Deutschland (im Bes. in Bayern) bereits seit Jahren erfolgreich im Einsatz ist.

Laut European Health Literacy Survey (1) zur Gesundheitskompetenz, schneidet Österreich im 8-Ländervergleich schlecht ab, wobei laut Studienergebnissen 16,7 % der Österreicherinnen und Österreicher über eine mangelnde und 38,1 % über eine problematische allgemeine Gesundheitskompetenz verfügen. (1) vgl. Pelikan J. et al. (2011). European Health Literacy Survey Projekt- Erste Ergebnisse für Österreich. Präsentation im Workshop zur Entwicklung von Gesundheitszielen für Österreich, Wien).

Individuelles Gesundheitsmanagement richtet sich an gesunde und kranke Menschen, mit dem Ziel, ihre Selbstbestimmung, Selbstkompetenz und Eigenverantwortung in Gesundheit und Krankheit - somit ihre Gesundheitskompetenzen (Health Literacy) - zu stärken.  Ein wesentlicher Faktor ist dabei eine „salutogenetische“ Orientierung  – also eine ganzheitsmedizinischen Sichtweise des Menschen. Durch das „Blended Learning“, einer Kombination webbasierter Lernkonzepte über das persönliche Gesundheitsportal der Firma VITERIO und verschiedener Formen der persönlichen Gesundheitsbegleitung (Einzelcoaching, Kurse, Seminare und Gesundheitstage), wird das Ziel verfolgt, den Einzelnen „zum Manager seiner eigenen Gesundheit“ zu machen.

Projektleitung in Deutschland:
Univ.-Prof. Dr. med. Dieter MELCHART (TU-München): www.igm-campus.de/kontakt-und-service/projektverantwortliche

Projektleitung in Österreich:
GAMED: a.o. Univ. Prof. Dr. med. Wolfgang MARKTL und Dr. med. Gerhard HUBMANN: www.gamed.or.at


 

Weitere laufende Projekte


   Pianomedizin und Herzfrequenzverhalten, Prof. Marktl, Meixner, Schöler


→   Derzeit wird eine Dissertation mit ganzheitsmedizinischen Thema betreut:

  • Auswirkung von CO²-Bädern im Rahmen eines Fußball-Trainingslagers auf die Regeneration der Sportler

 

Geplant

→   Studie Informationstechnologie (Studie des Wirkungsforschungsinstituts, GAMED ist Kooperationspartner).


→   Gestaltung einer multisensorischen Erholungseinrichtung in der Therme Wien Oberlaa mit nachfolgender Evaluierung


→   Evaluierung von multisensorischen Büro- und Unterrichtsräumen an der FH Pinkafeld, ein EU gefördertes Projekt


→   Angedacht ist die Gründung einer Forschungsgruppe Komplementärmedizin und Sport.


→   Untersuchungen zum Mechanismus und den Effekten der Mechanotransduktion. Kooperation mit Prof. Crevenna, Institut für physikalische Medizin und Rehabilitation der MUW und Dr. Galley, Burgenländische Gebietskrankenkasse.

 

 

Abgeschlossen

→   Der Einfluss von elektromagnetischen Umgebungsfaktoren auf das autonome Nervensystem von klinisch gesunden Probanden unterschiedlichen Alters mit und ohne Verwendung von memon-Technologie.

_____________________________________________________________________________________

 

 

→ Horizon 2020

Horizon 2020, das 8. Rahmenprogramm der Europäischen Forschungsförderung (FP8) wurde am 22. Nov. 2013 im Europäischen Parlament angenommen. Im spezifischen Programm Gesundheit wurde CAM (Complementary and Alternative Medicine) nicht explizit erwähnt, multidisziplinäre und integrative Ansätze in der Medizin spielen jedoch eine gewisse Rolle, siehe:
http://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/en/h2020-section/health-demographic-change-and-wellbeing

Ein kurzes Verständnis zum Programm Gesundheit von Horizon 2020 und zum aktuellen Call bietet die FFG unter https://www.ffg.at/gesundheit-demographischer-wandel-und-wohlergehen.

Kurzpräsentation der FFG zu Horizon 2020: https://www.ffg.at/sites/default/files/01_horizon_2020_erc_mcsa_20131205_huy_final.pdf

Am 11. Dezember 2013 fand die 1. Ausschreibung Gesundheit 2014 statt:

Das Thema „Personalising Health and Care“ (PHC) beinhaltet u.a. folgende große, z.T. für die Integrativmedizin- und CAM-Forschung interessante Themengebiete:

  • Understanding health, ageing and disease
  • Effective health promotion, disease prevention, preparedness and screening
  • Improving diagnosis
  • Innovative treatments and technologies
  • Advancing active and healthy ageing
  • Integrated, sustainable, citizen-centred care
  • Improving health information, data exploitation and providing an evidence base for health policies and regulation.

Eine Kurzfassung der Themenliste der 1. Ausschreibung 2014 und der 2. Ausschreibung 2015 kann auf der Webseite der österr. Forschungsfördergesellschaft FFG unter: https://www.ffg.at/sites/default/files/downloads/program_line/topicliste_sc1health_nov2013.pdf nachgelesen werden.

Arbeitsprogramm Gesundheit 2014-2015:
http://ec.europa.eu/research/participants/data/ref/h2020/wp/2014_2015/main/h2020-wp1415-health_en.pdf