+43-1-688 75 07 | Mo - Do: 9 - 16 Uhr | office@gamed.or.at

Newsletter  |   Login           A A
www.gamed.at

Veranstaltungen

<< zurück zur Übersicht

Kongress

Kongress der GAMED – Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin
Traditionelle Europäische Medizin (TEM)

unsere Kongress Website: www.tem-kongress.com


13. - 14. Oktober 2017

Ort: FH Campus Wien

Der Begriff TEM hat in den letzten Jahren zunehmendes Interesse gefunden. Das Ziel der damit verbundenen Bemühungen ist es, hinzuweisen, dass traditionelle Heilverfahren nicht nur im asiatischen Raum eine Rolle spielen, sondern auch eine eigenständige traditionelle Medizin in den europäischen Ländern existierte bzw. existiert. Angesichts der für die europäischen Länder und Regionen typischen kulturellen Vielfalt, bietet auch der internationale Kongress ein breites Spektrum von Denkgrundlagen sowie unterschiedlichen, traditionellen, diagnostischen und therapeutischen Methoden. Neben grundlegenden Referaten von national und international renommierten ReferentInnen werden praxisrelevante Vorträge und Darstellungen regional-spezifischer Verfahren den Rahmen der Veranstaltung bilden.   
Beispiele für Themenbereiche des Kongresses sind u.a. historische Grundlagen, Klostermedizin, Volksmedizin, Paracelsusmedizin, traditionelle Heilkunde in Italien, regionale Besonderheiten der TEM etc. Diskutiert werden soll auch, ob und wieweit traditionelle Verfahren eine aktuelle und praktische Rolle im derzeitigen Gesundheitswesen spielen.

Die Veranstalter – GAMED - Wiener Internationale Akademie für Ganzheitsmedizin in Kooperation, die österreichische Gesellschaft für Medical Anthropology und das Institut für Traditionelle Europäische Medizin (InstiTEM) – hoffen, den Teilnehmern ein attraktives Programm mit einer fundierten Information über die verschiedenen Aspekte der TEM bieten zu können.


Wissenschaftliche Leitung:
Ao. Univ. Prof. Dr. Wolfgang Marktl, MedR Dr. med. Gerhard Hubmann

DFP Punkte beantragt: 15 DFP

Nähere Infos auf unserer Kongresswebsite


Programm:

FREITAG 13. Oktober 2017 – Beginn 12:00 Uhr

12:00 – 12:15

Begrüßung

Wolfgang Marktl

12:15 – 12:45

Die Veränderung unseres Denkens durch die Neue Wissenschaft des 17. Jahrhunderts

Herbert Pietschmann

12:45 – 13:15

Was ist "Traditionelle Europäische Medizin = TEM"? Ein Definitionsversuch.

Karl Steinmetz

13:15 – 13:45

Vis medicatrix naturae - Naturheilkraft

Arnold Mayer

13:45 – 14:15

TEM in der Psychiatrie

Peter Hofmann

14:15 – 14:45

Grundprinzipien der Arzneitherapie in der TEN/TEM

Friedemann Garvelmann

14:45 – 15:30

Pause

 

15:30 – 16:00

Klostermedizin als Teil der TEM

Johannes Gottfried Mayer

16:00 – 16:30

TEM in der Frauenheilkunde

Markus Metka

16:30 – 17:00

Anthroposophie und TEM

Thomas Meisermann

17:00 – 17:30

Noaiddášeapmi – Kosmologie und Praxis traditioneller saamischer Heilmethoden

Jürgen Kremer

17:30 – 18:00

Cosmas, Cosimo, and the Cosmos: the healing model of traditional healing in Calabria, Italy

Stanley Krippner

SAMSTAG 14. Oktober 2017 – Beginn 9:00 Uhr

09.00 – 09.30

Pulsdiagnose zum Ausprobieren

Karl Steinmetz

09:30 – 10:00

Altes Frauenwissen in der TEM – Medizin aus der Küche

Annette Kerckhoff

10:00 – 10:30

Evidenzbasierte Zugänge zu Erforschung natürlicher Gesundheitsressourcen des alpinen Raums

Arnulf Hartl

10:30 – 11:00

Pause

 

11:00 – 11:30

Komplementäre Krebsbehandlung aus der Sicht der Traditionellen Europäischen Medizin

Gerhard Kögler

11:30 – 12:00

TEM in der Kurmedizin - Möglichkeiten, Grenzen, Trends

Regina Webersberger

12:00 – 12:30

Atomistisches versus Systemisches Denken und Handeln in der traditionellen europäischen Medizin

Günther Fleck

12:30 – 13:30

Mittagspause

 

13:30 – 14:00

F.X. Mayer

Sepp Fegerl

14:00 – 14:30

KUR ist KÜR: Ganzheitsmedizin im Sinne von TEM - komplementär zur haus-und fachärztlichen Versorgung

Jo Moerchel

14:30 – 15:00

Gemeinschaftsrituale in der TEM -

Medizinanthropologische Perspektiven

Dagmar Eigner

15:00 – 15:30

Pause

 

15:30 – 16:00

Vom Verschreien und Abbeten – Traditionelle Krankheitskonzepte und Heilmethoden der Steiermark

Bernadette Ofner

 

16:00 – 16:30

 

16.30 - 17.00

 

 

Traditionelle Persische Medizin - TPM

 

Homöopathie seit Hahnemann: Stillstand oder Fortschritt?

 

 

Shahrzad Irannejad

 

Michael Frass

 

17:00 – ca. 17:40

Traditionelle Medizinsysteme interkulturell

TEM

Gerhard Kögler

 

Diskussionsleiter: Gerhard Hubmann

TCM

Verena Baustädter

 

 

TTM

Dönkie Emchi

 

 

Ayurveda

Wolfgang Schachinger

 

 

Schamanismus

Jürgen Kremer

 
 
 
 

Tagungsgebühren 

 

 

Frühbucher nur  bis

 07. 09. 2017

 Teilnahmegebühr allgemein

 € 190,-

 € 160,-

 GAMED + DV  Mitglieder

 € 180,-

 € 150,-

 TurnusärztInnen, StudentInnen,

 € 90,-

 € 75,-

Die Tagungsgebühren inkludiert Kaffeepausen und Mittagessen.

Einzahlungen bitte auf: IBAN: AT05 1200 0006 9629 1400, BIC: BKAUATWW bei der UniCredit Bank Austria

Stornobedingungen:
Die Anmeldung ist verbindlich, sobald eine Anmeldung telefonisch, per Fax, E-Mail oder über das Anmeldeformular auf der GAMED-Homepage erfolgt ist. Die Einzahlung muss bis Anmelde- und Zahlungsschluss erfolgt sein. Jede Anmeldung kann bis zum Anmeldeschluss kostenlos, jedoch nur schriftlich, storniert werden. Ab dem Anmeldeschluss bis zum Seminarbeginn sind 50% der Seminar- bzw. Fortbildungsgebühren zu entrichten. Bei späterer Abmeldung oder Nichterscheinen verfällt der Betrag. Die Teilnahme kann jedoch auf eine verbindlich gemeldete Ersatzperson umgebucht werden.